Römische Kamille

Römische Kamille – Erste Hilfe bei Angst und Bauchschmerzen

Bereits im alten Rom wurde die Römische Kamille (Chamaemelum nobile oder Anthemis nobilis) dazu verwendet, um den Geist zu klären und vor der Schlacht Mut einzuflößen. Im wörtlichen Sinne ist diese Anwendung zum Glück heute kaum noch notwendig. Aber im Alltag kennen wir dennoch genügend Situationen, in denen wir das Gefühl haben, bildlich gesprochen in eine Schlacht ziehen zu müssen. Und mitunter macht uns das ziemlich nervös und verkrampft. Teilweise so sehr, dass wir diese Empfindung sogar körperlich in Form von Bauchschmerzen und Verdauungsproblemen wahrnehmen.

In solchen Situationen dann eine Tasse Kamillentee zu trinken, ist ein verbreitetes und durchaus wirksames Hausmittel. Aber wusstest Du, dass das ätherische Öl der Kamille genauso einfach zu nutzen ist, aber gleichzeitig um ein Vielfaches wirkungsvoller ist?

Neben Bauchschmerzen, Nervosität und Ängsten gibt es noch eine Reihe weiterer Anwendungsgebiete, bei denen ätherisches Kamillenöl eine sehr wirkungsvolle erste Hilfe ist.

Römische Kamille bei Ängsten

Vielleicht kennst Du diese Situation auch, dass Du beispielsweise vor schwierigen Gesprächen einen sprichwörtlichen Klumpen im Magen zu spüren glaubst? Oder was sind bei Dir typische Situationen, die Dir Magenschmerzen bereiten oder Dich zumindest “unrund” und angespannt machen?

In diesen Momenten ist das ätherische Öl der Römischen Kamille die perfekte Erste Hilfe. Ihr süßer, warmer Duft, der an eine blühende Sommerwiese erinnert, wirkt beruhigend, ausgleichend und reduziert spürbar Nervosität und Ängste.

Beispielsweise wurde im Jahr 2013 in einer wissenschaftlichen Studie bei Patienten nach einem operativen Eingriff am Herzen festgestellt, dass eine Mischung der ätherischen Öle von Römischer Kamille, Lavendel und Neoli stärker angstlindernd und schlaffördernd wirkte, als herkömmliche Pflegemaßnahmen.

Solltest Du in Deinem Alltag also auch Situationen kennen, in denen Du Dir eine natürliche und effektive Unterstützung dabei wünschst, Dein emotionales Gleichgewicht wieder herzustellen, solltest Du “Roman Chamomile” unbedingt einmal ausprobieren!

Um Deine emotionales Balance wieder herzustellen, kannst Du das Öl entweder einatmen (indem Du 1-2 Tropfen auf die Hände gibst und dann intensiv hieran riechst), oder Du nimmst das Öl ein, indem Du 1-2 Tropfen entweder auf einen Teelöffel Honig oder in eine Tasse warmen (aber nicht mehr heißen!) Tee gibst.

Römische Kamille bei Allergien

Das Öl der Römische Kamille kann auch bei Heuschnupfen und anderen Allergien eingesetzt werden. Denn es hat die Kraft, Schwellungen im Bereich der Atemwege zu lindern, die mit saisonalen Allergiesymptomen verbunden sind.

Bei äußerlicher Anwendung hilft das Römische Kamillenöl, Hautirritationen zu lindern, die auf Lebensmittelallergien oder -empfindlichkeiten zurückzuführen sind.

Römische Kamille bei PMS-Problemen

Das ätherische Öl der Römischen Kamille dient als natürlicher Stimmungsaufheller, der sogar hilft, Depressionen zu reduzieren – und seine krampflösenden Eigenschaften ermöglichen es ihm, Menstruationskrämpfe und Kopf- sowie Rückenschmerzen zu lindern, die mit PMS in Verbindung gebracht werden, wie. Es kann sogar helfen, Akne zu beseitigen, die durch Hormonschwankungen entstehen kann.

Römische Kamille bei Schlaflosigkeit

Die entspannenden Eigenschaften der Römischen Kamille fördern einen gesunden Schlaf und bekämpfen so Schlaflosigkeit. Eine Fallstudie aus dem Jahr 2006 untersuchte die Auswirkungen des ätherischen Öls der Römischen Kamille auf Stimmung und Schlaf. Die Ergebnisse zeigten, dass die Inhalation des Kamillenaromas dazu führte, dass weniger Stresshormone ausgeschüttet wurden. Dadurch empfanden die Studienteilnehmer eine größere innere Ruhe, was die Wahrscheinlichkeit für einen erholsamen Schlaf deutlich erhöhte.

Eine weitere Studie, deren Ergebnisse im Biological and Pharmaceutical Bulletin veröffentlicht wurden, zeigte, dass die Wirkstoffe der Kamille die Einschlafzeit deutlich verkürzen können.

Römische Kamille für eine gesunde Haut

Die Römische Kamille fördert eine glatte, gesunde Haut und lindert durch ihre entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften Reizungen. Das ätherische Öl kann daher als natürliches Mittel gegen Ekzeme, Geschwüre, Hautirritationen, Verbrennungen und auch bei rissiger Haut und Windelausschlag verwendet werden.

Römische Kamille bei Bauchschmerzen und weiteren Magenproblemen

Die Verwendung bei verschiedenen Magenproblemen gehört wegen der krampflösenden Bestandteile des ätherischen Kamillenöls zu den traditionellen Anwendungsgebieten. Bewährt hat es sich beispielsweise Koliken und Magenkrämpfen, aber auch bei Blähungen, Reflux, Durchfall und Erbrechen.

Aufgrund seiner entspannenden und beruhigenden Eigenschaften kannst Du das Öl unter anderem bei Übelkeit sowohl äußerlich, wie auch innerlich anwenden.

Römische Kamille zur Unterstützung der Gesundheit des Herzens

Durch seinen hohen Gehalt an sogenannten Flavonoiden reduziert die Verwendung von Römischer Kamille nachweislich die Sterblichkeit durch koronare Herzerkrankungen. So kann das ätherische Öl den Blutdruck senken und eine entspannende Wirkung auf das Herz haben.

Römische Kamille bei arthritischen Schmerzen

Eine Studie zeigte, dass die Flavonoide des ätherischen Kamillenöls bei äußerlicher Anwendung durch die Haut bis in darunter liegende Gewebeschichten transportiert werden. Hierdurch kann das Öl mit seiner entzündungshemmenden Wirkung auch bei arthritischen Schmerzen verwendet werden.

Durch das Einreiben der betroffenen Bereiche und mittels eines warmen Wasserbads hilft das Öl, Schmerzen im unteren Rücken, in den Knien, Handgelenken, Fingern und anderen Problembereichen zu lindern.

Römische Kamille bei Kinderbeschwerden

Als eines des sanftesten ätherischen Öle überhaupt wird Kamillenöl schon seit Jahrhunderten dazu verwendet, um weinende Säuglinge und Kinder zu beruhigen, Fieber zu reduzieren, Ohrenschmerzen zu behandeln und Magenverstimmungen zu lindern.

Auch bei Kindern, bei denen ADHS (“Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung”) festgestellt wurde, und die sonst mitunter viel zu häufig bzw. zu schnell mit Psychopharmaka behandelt werden, hat sich ätherisches Kamillenöl als hilfreich erwiesen.

Neugierig geworden?

Falls dieser Artikel Dich neugierig gemacht hat, noch mehr über die vielfältigen Möglichkeiten ätherischer Öle zu erfahren, trag‘ Dich doch direkt unterhalb dieses Artikels für meinen Newsletter ein.

Und wenn Du Lust bekommen hast, nun ätherische Öle selbst für Deine Gesundheit zu verwenden, nutze gerne mein Angebot oder schreib mir! Ich freue mich, von Dir zu hören und unterstütze Dich auch gerne bei Deinem Start mit den Ölen!


Hinweis: Die in diesem Blog-Artikel ggf. beschriebenen Produkte sind nicht zur Diagnose, Behandlung oder Vorbeugung von Krankheiten bestimmt. Sie ersetzen nicht den Besuch beim Arzt. Die Anwendung erfolgt immer auf eigene Gefahr.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.