Copaiba – Ein außergewöhnlicher Schatz unter den ätherischen Ölen

Das Öl des brasilianischen Copaiba-Baumes stellt eine außergewöhnliche Ergänzung des Spektrums der ätherischen Öle dar. Denn die Bandbreite seiner Verwendungsmöglichkeiten und seine hohe Wirksamkeit hierbei beeindrucken wirklich.

Herkunft und Eigenschaften des Copaiba-Öls

Heimisch ist der Copaiba-Baum in der Amazonas-Region Brasiliens. Hierbei dient das sogenannte Oleoresin, das ist eine vom Baum abgesonderte Mischung aus Harz und ätherischen Ölen, als Quelle des Öls. Um sicherstellen zu können, dass dessen Gewinnung ohne eine Schädigung des empfindlichen ökologischen Systems der Region und auch ohne eine dauerhafte Beeinträchtigung der Bäume selbst erfolgt, bezieht dōTERRA das Öl bzw. das Oleoresin grundsätzlich nicht von Großhändlern. Statt dessen arbeitet dōTERRA ausschließlich direkt mit den Menschen vor Ort zusammen, die das Oleoresin sammmeln und prüft deren nachhaltige Arbeitsweise regelmäßig.

Diese Erntearbeiter zapfen das Oleoresin, also das Harz-Öl-Gemisch – ähnlich wie bei einem Ahornbaum – direkt vom Baum ab, indem sie dessen Rinde ein wenig einritzen und das herausrinnende Gemisch auffangen. Hieraus wird anschließend schonend mit Wasserdampf das reine ätherische Öl herausdestilliert.

Die wichtigste chemische Komponente des Copaiba-Öls ist das Beta-Caryophyllen (BCP), ein Stoff, der auch als entzündungshemmender Wirkstoff in Cannabis vorkommt, schmerzstillend wirkt, die Nervenzellen schützt und Vorteile für das Immunsystem bietet.

Verwendungsmöglichkeiten für ätherisches Copaiba-Öl

Die praktischen Anwendungsmöglichkeiten für ätherisches Copaiba-Öl sind außergewöhnlich breit gefächert. Hier einige Beispiele, wie Du das Öl verwenden kannst:

Copaiba als hocheffektiver Entzündungshemmer

Traditionell arbeitende Ärzte und auch Heiler im Amazon-Gebiet verwenden Copaiba-Öl schon seit langem zur Behandlung von Entzündungen. Tatsächlich konnte die medizinische Forschung diese Wirkung mittlerweile bestätigen. Dies ist um so interessanter, als das immer deutlicher wird, dass chronische Entzündungen den Ausgangspunkt sehr vieler Krankheiten bilden. Diese entzündungshemmende Wirkung verdankt das Öl übrigens dem oben bereits erwähnten Beta-Caryophyllen.

„Ätherisches Copaiba-Öl ist einer der stärksten entzündungshemmenden Wirkstoffe der Welt. Es ist einzigartig in seiner Zusammensetzung, seinen Mikronährstoffen und Eigenschaften.“OilHealthBenefits, „Copaiba Essential Oil”

Copaiba als natürliches Schmerzmittel

Das Beta-Caryophyllen innerhalb des Copaiba-Öls wirkt nicht nur entzündungshemmend, sondern hat, wie sich gezeigt hat, zudem auch eine stark schmerzstillende bzw. die Schmerzwahrnehmung vorübergehend reduzierende Wirkung, ohne jedoch in dieser Hinsicht eine Abhängigkeit zu erzeugen.

Dadurch ist es vorstellbar, Copaiba beispielsweise bei solchen Beschwerden zu verwenden, die eine dauerhafte Schmerzbehandlung erforderlich machen. So zeigte sich beispielsweise in einer im Jahr 2017 durchgeführten Studie bei Arthritis-Patienten, dass Copaiba hier hilfreich sein kann.

Copaiba zur Unterstützung des Immunsystems

Durch seine kraftvolle antibakterielle Wirkung kann ätherisches Copaiba-Öl innerlich angewendet unser Immunsystem unterstützen. Bei äußerlicher Anwendung im Fall von Wunden und Verletzungen ist es so in der Lage, vor Wundinfektionen zu schützen.

Copaiba zur Vermeidung von Karies

Das ätherische Öl des Copaiba-Baumes hat seine Wirksamkeit gegen viele Arten von Bakterien unter Beweis gestellt. Besonders wirkungsvoll ist es jedoch im Hinblick auf Streptococcus mutans, ein Bakterium, das als wichtigster Verursacher von Zahnkaries gilt und dessen Vermehrung durch Copaiba unterbunden wird.

Eine andere Studie aus dem Jahr 2015 zeigte, dass sich das Öl sehr gut dazu eignet, nach Behandlungen der Zahnwurzeln anschließende Entzündungen im Bereich des Wurzelkanals zu vermeiden.

Copaiba bei Akne und anderen Hautproblemen

Viele ätherische Öle können verwendet werden, um das Auftreten von Akne zu reduzieren oder andere Hautreizungen zu beseitigen. Copaiba-Öl bildet hier keine Ausnahme. Seine entzündungshemmenden und antiseptischen Eigenschaften machen es zu einer idealen natürlichen Lösung für diejenigen, die unter Akne leiden. Aus dem Ölharz extrahiert, kann das ätherische Öl verwendet werden, um Akne und andere entzündliche Hautbeschwerden effektiv zu behandeln.

Forscher führten eine doppelblinde placebo-kontrollierte klinische Studie durch, die darauf abzielte, die Wirkungen von ätherischem Copaiba-Öl auf Freiwillige mit Akne zu testen.
Hierzu wurde das ätherische Öl in ein Gel eingearbeitet, das dann auf die von Akne betroffenen Stellen aufgetragen. Die Ergebnisse zeigten, dass es einen hochsignifikanten Rückgang der Akne in den behandelten Bereichen gab.Alternative Medicine Review, 2012 Mar;17(1):69-75.

Übrigens soll sich Copaiba-Öl auch bei Narben, Schwangerschaftsstreifen und zur Verbesserung der Hautelastizität als hilfreich erwiesen haben.

Copaiba sogar bei Autoimmunerkrankungen?

Die Forschung zur Verwendung von ätherischem Copaiba-Öl bei Autoimmunerkrankungen ist noch sehr jung und experimentell. Es ist jedoch interessant festzustellen, dass an der Erforschung der Frage gearbeitet wird, inwiefern dieses Öl eine natürliche Behandlungsoption für diejenigen bieten könnte, die an Autoimmunerkrankungen wie Multipler Sklerose leiden.

In einer aktuellen Studie untersuchten die Forscher, wie Copaiba-Öl die Immunantwort in kultivierten Zellen von Mäusen mit experimenteller autoimmuner Enzephalomyelitis (EAE) beeinflusst. EAE ist eine Autoimmunerkrankung, die bei Nagetieren auftritt und zur Untersuchung der Multiplen Sklerose eingesetzt wird. Die Ergebnisse dieser Studie deuten darauf hin, dass Copaiba-Öl auf den Mechanismus der Entwicklung von EAE durch Modulation der Immunantwort wirkt.

Wie schon gesagt: Diese Forschung ist noch experimentell, und es müssen weitere Studien durchgeführt werden, um festzustellen, wie das Öl die Reaktion des Immunsystems beim Menschen mit Autoimmunerkrankungen beeinflussen könnte. Dennoch ist es, finde ich, schon einmal ermutigend, dass die Möglichkeit nicht auszuschließen ist, dass das Öl auch Menschen helfen könnte, die an Krankheiten wie Multipler Sklerose leiden.

Einige Anwendungshinweise zu ätherischem Copaiba-Öl

Copaiba ist ein recht mildes Öl, das sich – je nach angestrebtem Ziel – sowohl aromatisch, äußerlich, als auch innerlich anwenden lässt.

Sehr wichtig hierbei ist jedoch, dass Du hierzu ausschließlich ein Copaiba-Öl in absolut reiner, therapeutischer Qualität verwendest, wie Du es beispielsweise von dōTERRA erhältst.

Copaiba-Öl ist äußerst gut hautverträglich. Da dennoch jeder Mensch individuell reagiert, schadet es nicht, wenn Du vor einer erstmaligen Anwendung auf Deiner Haut zunächst mit etwas verdünntem Copaiba-Öl (hierzu kannst Du zum Beispiel fraktioniertes Kokosnussöl oder auch ein neutrales Öl aus Deiner Küche verwenden) im Bereich Deiner Armbeuge ausprobierst, wie Deine Haut hierauf reagiert und ob sie das Öl gut verträgt.

Wenn Du Copaiba-Öl innerlich anwendest, solltest Du nicht mehr als dreimal täglich je 2 Tropfen einnehmen (pur, in Wasser oder kühlem Tee oder mit einem Teelöffel Honig), da eine höhere Dosierung mitunter zu zeitweiligen Problemen wie Magenschmerzen, Durchfall oder Schlaflosigkeit führen kann.

Solltest Du schwanger sein oder stillen, dann sprich die Verwendung von Copaiba am besten mit Deinem Arzt ab.

Neugierig geworden?

Die Anwendungsgebiete von ätherischem Copaiba-Öl sind, wie Du nun gesehen hast, äußerst breit gefächert und zum Teil wirklich beeindruckend. Falls Du Lust bekommen hast, ätherisches Copaiba-Öl oder andere ätherische Öle ebenfalls für Deine Gesundheit zu verwenden, nutze gerne mein Angebot oder schreib mir! Ich freue mich, von Dir zu hören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.