Natürliche Hilfe bei Sonnenbrand

Endlich Sommer! Ausflüge an den Strand, entspannt in der Sonne chillen, laue Sommerabende und … Sonnenbrand? Selbst wenn Du Dir der Gefahren bewusst bist und Dich oder Deine Kinder mit geradezu religiösem Eifer mit Sonnencreme einschmierst, kann es doch immer wieder einmal passieren, dass Ihr die Sonne zu lange genossen habt und das Ergebnis ein schmerzhafter und lästiger Sonnenbrand ist.

Während die völlige Vermeidung der Sonnenstrahlung auch keine Lösung ist – das Sonnenlicht ist schließlich wichtig für den Körper, damit er das lebenswichtige Vitamin D herzustellen kann -, führt zu viel des Guten neben Sonnenbrand auch zu einer vorzeitigen Hautalterung und erhöht das Risiko, später einmal an Hautkrebs zu erkranken.

Aber was ist Sonnenbrand eigentlich genau? Bei Sonnenbrand handelt es sich um eine akute Entzündung der Haut, die auftritt, wenn die Haut mehr Sonnenstrahlung (oder UV-Strahlung aus anderen Quellen) ausgesetzt wird, als sie aus eigener Kraft abwehren kann. Diese Abwehr erfolgt über Melanin, das in bestimmten Zellen der Haut gebildet wird und für den individuellen Hautton und damit für die Bräunung zuständig ist.

Hier ein paar interessante Fakten zum Sonnenbrand:

  • Ein hellheutiger Mensch kann bereits nach weniger als 15 Minuten in intensiver Mittagssonne Sonnenbrand bekommen.
  • Ein dunkelheutiger Mensch würde unter denselben Umständen womöglich erst nach Stunden in der Sonne einen Sonnenbrand bekommen.
  • Die Rötung der Haut beginnt vier bis sechs Stunden nach einem zu intensiven Sonnenbad. Und erst nach 24 Stunden erreicht die Symptomatik in der Regel ihren Höhepunkt.

Wenn Du tatsächlich einmal an einem langen Sommertag zu viel Zeit in der Sonne verbracht hast, können ätherische Öle die unangenehmen Folgen sehr wirkungsvoll mildern. Und zwar so:

Ätherische Öle bei Sonnenbrand

Ätherische Öle sind nicht nur eine großartige Unterstützung bei Krankheiten und bei emotionalen Schieflagen. Sie stellen auch bei Sonnenbrand eine extrem wertvolle Hilfe dar. Ich empfehle Dir hier zwei meiner Lieblingsöle, nämlich Pfefferminze und Lavendel.

  • Ätherisches Pfefferminzöl
    Ätherisches PfefferminzölPfefferminzöl ist ein natürliches Schmerzmittel. Es beruhigt die schmerzenden Hautregionen, indem es ein angenehmes Kühle-Gefühl erzeugt. Bonus: Da Pfefferminzöl auch bei Kopfschmerzen sehr wirkungsvoll ist, hilft Dir auch, wenn Du zu jenen Menschen gehörst, die speziell nach einem etwas zu intensiven Sonnenbad unter Kopfschmerzen leiden.
  • Ätherisches Lavendelöl
    Ätherisches LavendelölLavendelöl ist eines der wirkungsvollsten Öle bei Hautverletzungen und Verbrennungen. Es lindert die Verbrennungsschmerzen und beschleunigt – dank seiner antimikrobiellen Eigenschaften – deutlich die Heilung Deiner Haut.

Wenn Du die ätherischen Öle von Pfefferminze und Lavendel mit Aloe-Vera-Saft und Kokosöl mischst, kannst Du Dir daraus übrigens auch ein ganz tolles Anti-Sonnenbrand-Spray herstellen!

Neugierig geworden?

Wenn Du selbst erleben möchtest, wie wirkungsvoll und hilfreich die ätherischen Öle von Pfefferminze und Lavendel bei Sonnenbrand und vielen anderen Beschwerden sein können, mache ich Dir hier ein besonderes Angebot: Du erhältst diese beiden tollen Öle im Rahmen des Family Essential Kits von doTERRA mit den zehn meistverwendeten Ölen zu einem äußerst günstigen Preis – und zusätzlich schenke ich Dir ein ganz wunderbares und hochwertiges Buch, das Dir das Hintergrundwissen zur Anwendung der Öle vermittelt!
>>> Zum Angebot >>>

Lavendel gegen Sonnenbrand

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: